3 Schritte für mehr Minimalismus

Als ich damals auf das Thema Minimalismus stieß, ließ ich mich von der Vorstellung einnehmen, dass Minimalismus stets radikal und konsequent gelebt werden sollte. Nicht weil ich es selber tat, es war einfach nur meine Vorstellung.  Und diese Vorstellung machte mir Angst: Wie soll ich so schnell meinen ganzen Kram loswerden? Das schaffe ich doch nie und nimmer. Ich habe so viel Chaos in meinen Schubladen, ich habe nicht die Zeit, das alles durchzugehen!

Heute kann ich mit Stolz sagen, dass ich meinen Besitz dramatisch reduziert habe. Alles auf einmal? Nein. Es geschah Stück für Stück. Diese Schritte haben mir am Anfang geholfen, den Mut nicht zu verlieren und immer wieder meinen Besitz zu hinterfragen und meine Gewohnheiten zu ändern. Minimalistisch leben, das war und ist noch ein Traum von mir.

Mit diesen drei Schritten, kannst auch du beginnen, Raum für die wirklich wichtigen Dinge zu schaffen und deinen Konsum achtsam zu hinterfragen.
Weiterlesen

Das Innere Team (I)

Jetzt stellt Euch vor, ihr habt eine Freundin. Nennen wir sie Marie. Marie wirkt stets harmoniebedürftig, ist sehr hilfsbereit und betont stets das Gute im Menschen und Momenten. „Ach du, das meint er sicher nicht böse.“ Selbst in Konflikten schafft sie es immer wieder ruhig zu bleiben, sich zu entschuldigen und ihre Fehler einzuräumen. Mensch, Marie ist so angenehmen und eine so tolle Freundin! Wie gesagt, nur ein Beispiel.

Seit Marie ihren Freund hat, scheint sie sich jedoch zu verändern. Plötzlich gibt sie Euch kontra, kritisiert eurer Verhalten oder sagt hin und wieder, was sie nicht okay findet. Hin und wieder kommt die harmoniebedürftige Marie durch. Was passiert da?

Weiterlesen

Die Schwere des Anfangs

Wer kennt es nicht? Man hat eine Idee, einen Einfall, eine Aufgabe zu erledigen, von der man weiß, dass sie einen weiterbringt, aber man kommt einfach nicht in die Gänge. Weiterlesen

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen zu meinem Blog Bildungswandel!

In diesem Blog soll es vor allem um die Frage(n) gehen, wie Bildung, Kreativität und Achtsamkeit – und ein bisschen durch die Welt tollen – zu mehr Bewusstsein für die eigentlichen Dinge im Leben führen können.

Weiterlesen